zurĂĽck/Retour


Text français

Spinntreffen vom ( 23.) 24.- 25. März 2012  in Lungern (OW). im Ferienhaus „Domino“.

 Lungern muss wohl ein schmucker Ort am See sein. Aber zu dieser Jahreszeit, wo der See nur halb voll ist (angeblich wegen der Schneeschmelze) macht das nicht gerade einen tollen Eindruck. Die nächste Zusammenkunft sollten wir besser auf den Herbst festlegen.

Obwohl das eigentliche Treffen erst am Samstag begann, trafen die meisten Spinnerinnen schon im Laufe des Freitagnachmittags ein. Dem traumhaften FrĂĽhlingswetter zu liebe, bummelten die einen durchs Dorf, die andern statteten der Kirche mit der Marien-Grotte einen Besuch ab und wieder andere fanden sehr schnell den einzigen Woll-Laden im Dorf. Die Besitzerin war sichtlich dankbar.

Um 16°°Uhr waren wir dann fast vollzählig im „Domino“,wo Sonja als Erstes mit der liebevoll angefertigten Oster-Frühlings-Tisch-Dekoration den Essraum schmückte.

Am Abend spazierten wir gemeinsam zum Camping - Restaurant „Obsee“. Das Personal war allerdings ein bisschen überrumpelt bei diesem grossen Andrang

(13 Frauen) Nach Rückfrage mit dem Koch, durften wir aber bleiben. Wir haben dann auch den original elsässischen Flammen-Kuchen genossen.

Die Fleissigen setzten sich nachher noch ans Spinnrad und die Neugierigen bestaunten und begutachteten die Arbeiten, welche schon auf dem grossen Präsentier-Tisch ausgestellt waren. Unglaublich was da wieder für Kunstwerke geschaffen wurden !!

Samstag  14°° Uhr. Alle waren Aug und Ohr fĂĽr die Runde: „show  and tell“(zeigen und erklären) Es machte allgemein grossen Spass, den vielen Geschichten ĂĽber erfolgreiche, aber auch weniger gelungene Projekte, zu hören.

Anschliessend stand Ruth den Patchwork-Strickerinnen mit Rat und Tat zur Seite.

Viel Begeisterung fanden die kleinen Hennen von Silvia. Es wurde beschlossen, am Sonntag um 10°° Uhr gemeinam, unter Silvias Regie, eine solche Henne zu stricken.

Nach dem Mittagessen besprachen wir das nächste Treffen. Wir werden in Langwies zusammenkommen. Das „show and tell “ werden wir auf vielseitigen Wunsch weiterfĂĽhren. Dazu werden wir 10 kg. Material  (Camenzind) verteilen und jede kreiert fĂĽr das FrĂĽhlings-Treffen etwas daraus.

Das Datum vom Spinntreffen im Oktober 2012, ist der (19).-20.-21

Wer will darf auch schon am Freitag eintreffen.

Einmal mehr ein grosses Dankeschön an Sonja, die das Treffen mit viel Herzblut organisiert hat. Es hat alles prima geklappt. Es war wieder sehr interessant, lehrreich und überaus fröhlich. Ich freue mich auf den Herbst!

Ruth Andenmatten  

Zu den Fotos


Rencontre des fileuses de Suisse (du 23 au 25 mars 2012)

Lungern, petit village obwaldien près de Brünig, se trouve lové au fond d’un superbe cirque de montagnes encore enneigées, paysage totalement inattendu et improbable pour les quelques romandes présentes, habituées aux pentes plus douces du Jura! La température était encore fraîche en cette fin de mars mais le ciel bleu et le soleil bien présent.

Sonja R, excellente organisatrice de la rencontre, nous a accueillies à la maison de vacances Domino et bien vite, les rouets se sont mis à filer soie, laines et poils divers, et… mauvais coton!

Lungern n’est pas bien grand mais possède, oh joie, un magasin de laines où les fileuses se sont précipitées dès samedi matin pour y chercher leur bonheur et faire, dans la foulée, celui de la propriétaire.

Comme prĂ©vu lors de la dernière rencontre, nous avons passĂ© une partie de l’après-midi  Ă  un « show and tell Â».  A Bex, Ruth avait fait une dĂ©monstration de patchwork-domino en tricot. Les fileuses se sont prises au jeu et ont magnifiquement tirĂ© parti de cette mĂ©thode. Pull, veste et gilet ont Ă©tĂ© tricotĂ©s avec un rĂ©sultat surprenant et impressionnant, de toute beautĂ©. Nous avons aussi pu admirer des chaussettes biscornues et rigolotes, des chauffe-poignets, des Ă©charpes et des châles.

Pâques approchant, Sylvia avait apportĂ©, dans un joli panier, une petite famille de poulettes tricotĂ©es ! Dimanche matin, nous Ă©tions Ă  nos aiguilles pour en fabriquer aussi et sommes repartie avec des poules de toutes les couleurs et de toutes les grandeurs.

Parmi les livres Ă  disposition, s’en trouvait un sur la technique des rangs raccourcis. Danielle a fait un essai avec l’aide de Ruth, toujours elle, tricoteuse Ă©mĂ©rite et infatigable. Je vous mets un lien ; dommage qu’il ne soit pas en deux couleurs ! http://www.forums..supertoinette.com/recettes.php?p=2364694 - 2364694

Comme d’habitude, les fileuses/tricoteuses ont Ă©tĂ© actives, inventives et enthousiastes, au point que Laurence, dont c’était les dĂ©buts en filage, est restĂ©e jusqu’à passĂ© minuit pour finir son premier fil retordu et en faire un tricot !

Un grand et chaleureux merci Ă  Sonja pour ce beau week-end.

La prochaine rencontre aura lieu aux Grisons Ă  Langwies fin octobre (les dates dĂ©finitives sont encore Ă  confirmer :19, 20, 21 ou 26, 27 et 28). Un Show and Tell est dĂ©jĂ  au programme ! On attend des poulettes et, qui sait, un bonhomme de neige !

 (Merci Nicole pour le texte) 


zurĂĽck / retour

.

.